Story

Story?

Wir schreiben demnächst Geschichte…!

Trotzdem gebe ich gerne einen kleinen Einblick in die Welt von Sallis Kitchen und meine ganz persönliche Geschichte.

Vom Tellerwäscher zum Chocolatier aus Leidenschaft

Schon als kleiner Bub habe ich meiner Mutter in der Küche geholfen. Abspülen statt Gameboy spielen und kochen statt Fußballtraining standen bei mir auf dem Programm. Bis zur Erfüllung meiner Träume von exklusiven Produkten im eigenen Ladengeschäft sollte es allerdings noch etwas dauern. Um in der Gastronomie Fuß zu fassen, habe ich zunächst als Tellerwäscher und Kellner gejobbt – von der Pizzeria über Fine Dining bis hin zur Sterneküche, ehe es später in Clubs als Runner und Barkeeper weiterging. Schließlich wurde ich in die Planung von Events involviert bis ich meine ersten eigenen Veranstaltungen erfolgreich umsetzte. Ich habe jeden einzelnen Schritt in der Gastronomie bewusst erlebt, gelernt und mich mit neuem Wissen gepaart mit der immer größer werdenden Erfahrung eingebracht. Dabei habe ich meinen Traum nie aus den Augen verloren und ein unglaubliches Netzwerk über all die Jahre aufgebaut.

„Die süße Seite des Lebens“ habe ich für mich entdeckt und stecke seit dem Start meiner Selbstständigkeit am 1. Dezember 2017 meine ganze Erfahrung und Leidenschaft in Schokolade. Mit meinem Projekt habe ich zunächst Messen und Events abgedeckt bis die Großaufträge von Hotels und Unternehmen immer mehr wurden. Höchste Zeit also für ein eigenes Ladengeschäft. Auf der Suche nach der passenden Location entdeckte ich am Viktualienmarkt mitten in München einen leer stehenden Shop. Eben jenen, wo ich sechs Jahre zuvor in einem Donut-Store gearbeitet hatte. Ich glaube ja nicht an Zufälle, suchte den persönlichen Kontakt zu Familie Kustermann als Vermieter und überzeugte sie mit meiner Leidenschaft und den süßen Produkten. Nach einer nur zweiwöchigen Umbauphase konnte Sallis Kitchen genau ein Jahr nach der Gewerbeanmeldung am 1. Dezember 2018 Eröffnung feiern. Seither zählen Pralinen, Motivtorten, Bruchschokolade und viele weitere Leckereien zum Sortiment, das ich in meiner kleinen Manufaktur in der Nähe des Münchner Flughafens produziere. Vor allem die individuellen Brandings wissen Marken und Konzerne wie u. a. Holiday Inn, MVG, Leonardo Hotels, Hilton und Radio NRJ zu schätzen. Und sogar beim Empfangskomitee der Deutschen Eishockey Nationalmannschaft waren wir mit unseren Produkten mit dabei.

„Ich verkaufe mit meinen Produkten keine Süßwaren, sondern Emotionen.“

Mein kleiner Showroom lädt bei einer Tasse Kaffee zum Verweilen ein und wurde schon für diverse Tastings, Buchlesungen oder Live-Konzerte als Location genutzt. Kein Wunder, dass sich hier auch bekannte Persönlichkeiten aus Film, Fernsehen und Sport wohlfühlen. Unterstützt werde ich auf meinem Weg von Familie und Freunden, meinem kleinen Team und meinen Netzwerkpartnern. So wurden Traum und Berufung zum Beruf.

„Ich habe es mir zur Aufgabe gemacht, dass jeder Kunde meinen Laden mit einem Lächeln und einem vollen Magen verlässt.“